Schrift verkleinern Schrift vergrößern Kundenlogin
über uns Leistungen Projekte Kontakt Links
Hier finden sie Information über:
Hydrogeologische Erkundung, Grundwassererschließung

Hydrogeologische Erkundungen bilden die Basis der Aufsuchung und Erschließung von  Grundwasserressourcen zur Sicherung der Nutz- und Trinkwasserversorgung im kommunalen,  gewerblich-industriellen und privaten Bereich. Unter Verwendung von bestehenden Erkundungsergebnissen und/oder direkten und indirekten Untersuchungsmethoden kann ein konzeptionelles hydrogeologisches Modell eines Untersuchungsgebietes erstellt werden. Die hydrogeologische Erkundung bildet weiters die Entscheidungsgrundlage für  Folgeinvestitionen wie die Erweiterung einer Wasserversorgungsanlage, Schongebietsausweisung, Wasseraufbereitungsanlagen, etc.

Grundwassernutzungen und Maßnahmen, die das Grundwasser in seinen Eigenschaften  beeinflussen können, sind nach den Bestimmungen des Wasserrechtsgesetzes  bewilligungspflichtig. Hydrogeologische Erkundungen sind daher ein wesentlicher Bestandteil  der Projekteinreichung im Genehmigungsverfahren.


Unsere Leistungen
Grundwasserbewirtschaftung

Grundwasserentnahmen für Trinkwasserversorgungsanlagen führen in den Wassergewinnungsgebieten zu einer Beeinträchtigung der Grundwasserstände und können sich auf andere Grundwassernutzer auswirken. Die Grundwasserbewirtschaftung dient dem Schutz der Ressource Grundwasser zur Schonung der Grundwasservorräte. Die Basis für diese Planungen bildet die Abschätzung des natürlichen Grundwasserdargebots, welches im Rahmen von hydrogeologischen Untersuchungen ermittelt wird.  Umfassende Untersuchungen zum Grundwasserhaushalt und zur Grundwasserneubildung sowie der Einsatz numerischer Grundwassermodelle dienen dazu, die Auswirkungen von geplanten Grundwasserentnahmen für einen Untersuchungsraum zu simulieren und bilden daher die Grundlage für die Bewirtschaftungsplanung.



Unsere Leistungen
Grundwasserschutzgebiet, Regionalstudien

Die Ausweisung von Schutz- und Schongebieten bei neuen Trinkwassergewinnungsanlagen (Quellen und Brunnen) nach dem Wasserrechtsgesetz beruhen auf hydrogeologischen Erkundungen und regionalen Studien. Durch die Ausweitung von Erschließungszonen (Siedlungs-, Gewerbe-/Industriegebieten) ergeben sich in manchen Bereichen konkurrierende Verhältnisse der Siedlungsentwicklung und dem behördlich geforderten Grundwasserschutz von bestehenden Wasserversorgungsanlagen. Durch die geforderte Ausweisung von Schutzzonen in Abhängigkeit von den lokalen hydrogeologischen und betriebstechnischen Gegebenheiten ergeben sich einerseits Limitierungen bei der möglichen Ausweitung der Wassergewinnung, andererseits sind der Leistungssteigerung durch die hydrogeologischen Gegebenheiten Grenzen gesetzt. Durch den  Einsatz numerischer Grundwassermodelle können Grundwasserentnahmen und die Ausdehnung der Schutzzonen optimiert werden.


Unsere Leistungen
Grundwassermonitoring

Dem Schutz des Grundwassers zur Gewährleistung einer nachhaltigen Nutzung und Sicherung von Grundwasserressourcen kommt durch landwirtschaftliche Flächennutzungen und die damit verbundenen Risiken besondere Bedeutung zu. Grundwassermonitoring dient der laufenden Statusdokumentation der qualitativen und quantitativen Grundwasserverhältnisse im Umfeld von Grundwassernutzungen sowie umwelttechnischen Grundwassersicherungs- und Sanierungsanlagen durch Sammlung und Auswertung von Zeitreihen. Das Monitoring liefert die Grundlagen für die Optimierung von Grundwassernutzungen und die rechtzeitige Erkennung von Störungen und Trends. Abweichungen vom Normalbetrieb werden früh erkannt, ein rechtzeitiges Eingreifen ist somit möglich.

 

Unsere Leistungen
Bauen im Grundwasser, Hydrogeologische Beweissicherung

Grundwasserwasserhaltungen im Zuge von Fundierungen im Grundwasser, Tiefbaumaßnahmen mit Einbauten in der gesättigten Bodenzone (z.B. Bohrpfahlreihen, Dichtwände, Umschließungen) oder Grundwasserhaltungen im Zuge umwelttechnischer Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen können lokale Grundwasserverhältnisse vorübergehend oder dauernd beeinflussen. Die Eingriffe sind zudem bewilligungspflichtig.
Die Auswirkungen derartiger Maßnahmen werden zum Schutz öffentlicher und privater Interessen (Wasserrechte) durch eine Beweissicherung dokumentiert.

Unsere Leistungen

ZT Büro Dr. Peter Niederbacher | Weidlingerstraße 14/3, 3400 Klosterneuburg | | www.geol.at | Tel: 02243/22844 | Fax: 02243/22843 | Impressum
Über Geol.at Information Firmeninfo
Team Mitarbeiter Geol.at
Dr. Peter Niederbacher
Dr. Ingrid Fleischmann-Niederbacher
Bakk. techn. Ing. Philipp Toscani
Mag. Dr. Markus Gmeindl
Leistungen von geol.at Betätigungsfeld
Ingenieurgeologie
Hydrogeologie
Geothermie
Umwelttechnik
Baugrunderkundung und Bewertung
Baugrundgutachten
Geotechnische Gutachten, Bodengutachten
Geotechnische Berechnungen
Geotechnische Baubetreuung
Geologische Naturgefahren
Hydrogeologische Erkundung, Grundwassererschließung
Grundwasserbewirtschaftung
Grundwasserschutzgebiet, Regionalstudien
Grundwassermonitoring
Bauen im Grundwasser, Hydrogeologische Beweissicherung
WasserWasser Wärmepumpen
Wasser Wasser Wärmepumpen
Thermische Modellierung
Erdwärme-Tiefensonden
Erdwärmetiefensonden
Bewilligungsverfahren
Einreichprojekt
Kontakt
Impressum
Links